MENÜ

Hilfe gegen Hitze

Die meisten Haustiere können nicht so wie wir Menschen über die Haut schwitzen. Hunde und Katzen besitzen nur Schweißdrüsen an den Pfotenballen und können durch hecheln ihre Körpertemperatur regulieren.

 

Stellen Sie sicher, dass immer sauberes Trinkwasser zu Verfügung steht, auch während des Spazierengehens können Sie ganz einfach mit einer Trinkflasche dafür sorgen, das Ihr Hund immer etwas zu trinken dabei hat.

 

 

Zu richtigen Zeiten Gassi gehen

 

Früh morgens  noch schön kühl von der Nacht und wenn man Glück hat, das Gras noch etwas nass. Perfekt um jetzt eine Runde zu laufen und für Ihren Hund ist es auch angenehm.

Wer doch Nachmittags nochmal raus muss, sollte versuchen schattige Plätzchen zu finden. Der Wald eignet sich perfekt dafür, die Wege sind hier nur selten gepflastert und die Bäume bieten optimalen Schutz gegen die Nachmittagshitze.

Auch Abends sollte man noch vorsichtig sein. Gerade die geteerten Wege heizen sich im laufe des Tages stark auf. Hunde und auch Katzen  können sogar leichte Verbrennungen an den Ballen bekommen.

 

 

Auf geht’s ins Wasser

 

Ein eigener Dogpool im Garten oder ein Besuch an einem hundefreundlichen Badesee bietet bereits eine wunderbare Abkühlung.Ebenso der Spaziergang an einem Bach entlang.  Trotzdem sollte man hier ebenfalls aufpassen: den Hund nicht im erhitzen Zustand ins Wasser zu schicken,  um eine Überlastung des Herz-Kreislauf-Systems zu verhindern.

 

 

Hot Dog!

 

Fahrlässigkeit führt leider immer noch dazu,  dass Hunde bei sommerlichen Temperaturen im Auto gelassen werden und qualvoll sterben. Bereits bei 15°C Außentemperatur, steigt die Innentemperatur im Wagen nach 10Minuten auf 25°C!

 

Kleine Portion

 

Statt große Mahlzeiten können Sie Ihrem Vierbeiner kleine Futtermengen über den Tag hin verteilen. Auch bei Leckerchen eignet sich zum Beispiel Quark- oder Leberwurstwasser perfekt für heiße Tage.

 

 

Für Zuhause

Falls kein Garten vorhanden ist, kann man sich natürlich auch aushelfen. Sehr hilfreich sind sogenannte Kühlmatten. Im Inneren dieser Matte befinden sich Kühlkompressen die auf Druck reagieren und somit Kälte abgeben. Auch für eine längere Autofahrt sind sie ideal.

 

 

 

Und was ist wenn es doch zu einem Hitzschlag kommt?

Wenn es trotz aller Vorsichtsmaßnahmen doch zum Schlimmsten kommt, sollten Sie sofort handeln und Ihren Vierbeiner in den Schatten tragen, am besten auf ein Stück Wiese. 

Im Falle eines Hitzschlages muss die Körpertemperatur Ihres Tieres so schnell wie möglich wieder gesenkt werden. Wichtig ist dabei behutsam vorzugehen.Wickeln Sie ihren Vierbeiner kühle, feuchte Tücher um die Beine und legen Sie vorsichtig Kälte-Sofort-Kompressen an den Körper. Ein zu rapides Herabkühlen muss vermieden werden.  Sobald Ihr Tier sich etwas stabilisiert hat, sollten Sie sofort zu Ihrem Tierarzt fahren. Hier wird es mit Notfallmedikamenten und  Infusionen versorgt

Sprechzeiten

Montag - Freitag:
07:30 - 12:30 Uhr & 14:30 - 19:00 Uhr
Mittwochnachmittag geschlossen



NEU:
Barrierefreier Zugang und zahlreiche,
kostenlose Parkplätze!

Kontakt

Kleintierpraxis Heidi Kloss
Neumühleweg 27
73660 Urbach


Anfahrt

Telefon: 07181 84646

E-Mail: info@tierarzt-kloss.de